Dies ist die Kombination von ganzheitlicher Ernährungsberatung und Heilung durch die Quantentherapie namens Saama.

Willkommen zu einer besonderen Form von Beratung: das Unbewusste in Dir bewusst zu machen.

Wenn du zu dieser Webseite gefunden hast, möchtest du vermutlich deine Lebensqualität verbessern oder Probleme lösen. Ich unterstütze dich mit dem speziellen Ansatz der SAAMA-Therapie.  Ich helfe dir, die Wurzel des Problems zu finden, damit du weißt, was du ändern musst, um gesund zu werden und dich wieder gut zu fühlen. Ich finde und löse die emotionalen Blockaden  aller Art,  damit in dir wieder ein Gleichgewicht zwischen deinem physischen, emotionalen, mentalen, psychischen und spirituellen Körper herrscht. Und ich erkläre dir, wie du dich ernähren kannst, denn es gibt für deine verschiedenen Körper unterschiedliche Nahrung.

Willst du mehr davon wissen?

Wissen, wie man sich ernährt.

Die meisten Menschen beziehen ihre Gesundheit, ihr Wohlbefinden und ihre Stimmungen nicht auf ihre Gewohnheiten, sei es Nahrung, emotional, geistig, körperlich usw.

Vielleicht hast du dich gefragt: Was bedeutet Ernährung aus ganzheitlicher Sicht? Erkennst du, wie wichtig es ist, sich richtig zu ernähren?
Ernähren heißt, den Körper mit den notwendigen Stoffen zu versorgen, um seine lebenswichtigen Funktionen zu gewährleisten.


Als Mensch sind wir mehrdimensionale Wesen und wir haben sieben Körper:  den physischen,  vitalen,  astralen,  geistigen, kausalen, seelischen und den  göttlichen/ spirituellen Körper.
Es ist wichtig, durch ganzheitliche Ernährung alle diese Ebenen unseres Körpers im Gleichgewicht zu halten.

Wenn der Energie-Fluss im Körper stagniert, gibt es Schmerzen, wenn die Energie ohne Blockaden fließt, fühlt man sich wohl.

Gesundheit ist eine Ressource, die man braucht um täglich zu leben. Viele von uns haben sie ganz oben auf der Liste der persönlichen Wünsche, abgesehen von Geld und Liebe.

Die meisten Symptome und Krankheiten haben normalerweise eine Ursache. Wenn man einen Blick auf die möglichen Ursachen der Krankheit oder des Unwohlseins im allgemeinen wirft, erkennt man zum Beispiel:
-eine unausgewogene Ernährung mit wenigen Nährstoffen.
-zurückgehaltene Emotionen, schlechte Gedanken.
-Schlafmangel, Zeitmangel.
-Schocksituationen, wie Unfälle, Verlust von Familienmitgliedern oder materiellen Dingen, unverarbeitete Trauer, Gewalt.
 – Bewegungsmangel.
-biologische Faktoren (Viren, Bakterien, Pilze, Vektoren)
-genetisch bedingte Krankheiten.
-Klimaveränderungen, Exposition gegenüber UV-Strahlen …
-Umwelt, Pestizide, Elektrosmog …
-Süchte.

Wir werden von dem beeinflusst, was mit uns passiert und reagieren ständig auf die Umwelt um uns herum.

Der Mensch braucht nicht nur Lebensmittel zum Überleben, sondern auch seelische Nahrung, denn auch Gedanken und Gefühle sind Energiequellen.

Ich werde aus meiner Sicht erklären, wie wir unsere Körper ernähren. Von den sieben Ebenen des menschlichen Körpers fasse ich drei Gruppen zusammen: den physischen, den geistigen und den spirituellen Körper.

Wie kann man den physischen Körper ernähren?


Dein physischer Körper ist anfassbar. Er ist materialisierte Energie.
Du ernährst diesen Körper durch die Nahrung die du isst, denn diese gibt dir Energie, um die lebenswichtigen Funktionen deines Körpers zu decken und dich am Leben zu erhalten. Wenn du lebendige Nahrung zu dir nimmst, z. B. Rohkost, versorgst du deinen Körper mit Energie, wodurch das Energiefeld deines physischen Körpers entsteht. Stattdessen , wenn du Nahrung verbrauchst, die ihre lebenswichtige Grundstruktur verloren hat und die dem Körper auch Energie für interne Prozesse entzieht, wie z. B. Fleisch oder raffinierte und überhitzte Lebensmittel, kann sie die Lebensenergie des Körpers aus dem Gleichgewicht bringen und Krankheiten verursachen.
Es gibt keine Universaldiät für alle Menschen. Es ist wichtig, auf die Qualität und Quantität der Nahrung zu achten.
Die Nahrung, die du verzehrst, ist das Werkzeug, um die Energien in deinem physischen Körper zu bewegen. Auch das Trinken ist sehr wichtig.
Wenn dein Körper richtig ernährt ist, spürst du keinen Heißhunger.

Wie kann man den seelischen Körper ernähren?

Das Energiefeld des Menschen ist wie eine Brücke zwischen den subtilen Ebenen und dem physischen Körper.
Das Leben ist ein energetischer Austausch in Bewegung mit unserer Umgebung und der Menschen nimmt diese Energie auf.

Auf diesen Körper wirkt: mangelhafte Ernährung, schlechter Lebensstil, Luftverschmutzung, Pestizide, Exposition gegenüber elektromagnetischer Strahlung und Chemikalien, Drogenkonsum, Psychopharmaka usw.

Du pflegst diesen seelischen Körper, wenn du in der Natur bist, wenn du unbelastete Lebensmittelprodukte konsumierst um den physischen Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.
Wenn du positive Gedanken wie Liebe, Freude und Dankbarkeit hast.
Wenn du deine Glaubensätze und Emotionen erkennst und sie verarbeitest.
Wenn du lernst deiner Intuition zu folgen.
Im Hier und Jetzt zu sein.

Mit körperlicher Bewegung stärkst du die inneren Prozesse deines physischen Körpers um den Körper zu entgiften.

Wie kann man den spirituellen Körper nähren?

Wir sind vollkommene Wesen. Neben dem physischen und dem seelischen Körper haben wir einen unsichtbaren Teil in uns, das höhere Ich.  Es ist unsere wahre Essenz.

Du ernährst diesen spirituellen Körper, z.B. indem du dich besser kennenlernst. Wenn du meditierst und deine Gedanken beruhigst. Wenn du betest.Wenn du deine Emotionen heilst. Wenn dir bewusst ist, dass jede Veränderung eine Chance für dich ist.

Es ist ein Privileg für dich, wenn du alle Aspekte deines Seins pflegst, um alle drei Körper im Gleichgewicht zu halten.